Analytik-Anwendungsfall A0 DE (synthetisches Papier)

24,90 €
Exkl. 19% Steuern, exkl. Versandkosten
Auf Lager
Nur 4 übrig
SKU
381-DATRDK517DE

Warum das Analytik-Anwendungsfall?

Viele Analytics-Projekte scheitern an der mangelnden Nutzerakzeptanz, weil sie nicht den Bedürfnissen der Nutzer*innen entsprechen und folglich der Nutzen der Lösung nicht klar ist. Das Analytik-Anwendungsfall Canvas hilft Ihnen dabei, die relevanten Anwendungsfälle für Analytik-Lösungen zu identifizieren, hinsichtlich des Funktionsumfangs zu konkretisieren und bzgl. ihrem Nutzen zu evaluieren. Mit Hilfe des Canvas können Sie die relevanten Bedürfnisse und Ziele der potenziellen Anwender*innen analysieren und Lösungen konzipieren, welche einen hohen Grad an Solution-Problem-Fit aufweisen. Das Analytik-Anwendungsfall Canvas orientiert sich dabei am bekannten Value Proposition Canvas und adaptiert es für analytische Fragestellungen.

Analytik dient dazu, Daten zu analysieren und „Analysieren“ bedeutet: „Dinge zu trennen“. Bei der Datenanalytik („Data Analytics“) geht es darum, mit Software-Werkzeugen relevante Informationen aus den Daten herauszutrennen. Informationen dienen wiederum der Beantwortung konkreter Fragen bzw. der Prüfung von Hypothesen. Im wirtschaftlichen Kontext spielen diese Fragen und Annahmen bei der Entscheidungsfindung eine kritische Rolle: ist dies die richtige Maßnahme. Führt diese Aktion zum gewünschten Ergebnis? Leistet dieses Ergebnis einen Beitrag zur Zielerreichung?

Einen Nutzen hat eine Analytik-Lösung also dann, wenn Sie Informationen liefert, die den Nutzer*innen beim Erreichen ihrer Ziele helfen:

Daten → Analytik → Information → Entscheidung → Aktion → Ergebnis → Ziel

Analytische Lösungen können sowohl bei der einfachen datengetriebenen Entscheidungsfindung („Data-Driven Decision Making“) als auch bei der Optimierung und Automatisierung von komplexen datengetriebenen Prozessen unterstützen: denn ein Prozess ist eine Folge von Entscheidungen und Aktionen. Aus der Verknüpfung mehrerer datengetriebener Prozesse entstehen datengetriebene Produkte und datengetriebene Geschäftsmodelle. Auch bei dem Entwurf von Prozessen, Produkten und Geschäftsmodellen hilft das Analytik-Anwendungsfall Canvas.

Was ist das Analytik-Anwendungsfall?

Das Analytik-Anwendungsfall Canvas besitzt zwei Seiten: rechts steht der Benutzer und links die Lösung und ihr Nutzen für den (Be-)Nutzer im Mittelpunkt. Damit bildet das Canvas die Struktur eines Anwendungsfalles ab:

1. Was ist das Problem des Nutzers?
2. Was ist die Lösung aus Nutzersicht?
3. Was ist der Nutzen für den Nutzer?

Das Problem des Nutzers ergibt sich aus den gesetzten (Geschäfts-)Zielen und erwarteten (Arbeits-)Ergebnissen: um diese Ziele zu erreichen, muss er gewisse Ergebnisse leisten. Dafür muss er gewisse Aktionen ausführen und entsprechend die richtigen Entscheidungen treffen. Dabei behindern ihn bestimmte Probleme und Risiken einerseits und andererseits wünscht er sich bestimmte Hilfen und Anreize. Erst wenn wir dieses komplexe Zusammenspiel von Zielen & Ergebnissen, Entscheidungen & Aktionen, Problemen & Risiken („Pains“) sowie Hilfen & Anreizen („Gains“) verstanden haben, können wir analytische Lösungen mit einem Nutzwert für den Benutzer konzipieren.

Das  wiederum erfolgt auf der linken Seite: eine analytische Lösung besteht aus Informationen und Funktionen, die von der Lösung bereitgestellt werden, um die Pains zu lösen, die Gains zu erzeugen und dem Benutzer dabei zu helfen, bessere Entscheidungen zu treffen, die richtigen Aktionen durchzuführen, effizient seine Ergebnisse zu leisten und effektiv seine Ziele zu erreichen. Ausgehend von den Funktionen und Informationen kann entsprechend der Nutzen abgeleitet und ein Abgleich mit der rechten Seite, also den Nutzerbedürfnissen, erfolgen.

Wie verwende ich das Analytik-Anwendungsfall?

So starten Sie.
Setzen Sie den Benutzer in den Mittelpunkt der rechten Seite: welche Anwenderrollen gibt es und für welchen Anwender möchten Sie den Anwendungsfall konkretisieren. Schreiben Sie die Rolle, zum Beispiel „Marketing Manager*in“, auf einen blauen Stattys Note.

Spezifizieren Sie die Ziele & Ergebnisse sowie Entscheidungen & Aktionen.
Anschließend widmen Sie sich den Zielen und Ergebnissen des Benutzers. Hier helfen Ihnen zum Beispiel Zielerreichungsvereinbarungen oder OKR-Verzeichnisse (OKR: Objectives & Key Results). Als nächstes sind die Entscheidungen und Aktionen dran: welche Entscheidungen darf und kann der Benutzer treffen und welche Aktionen kann und darf er ausführen? Schreiben Sie die Punkte jeweils auf eigene blaue Stattys Notes und platzieren Sie die Zettel jeweils im passenden Feld.

Analysieren Sie die Pains & Gains.
Für die Pains & Gains verwenden Sie hingegen rote und grüne Stattys Notes. Platzieren Sie die Notes jeweils in die Nähe der Ziele & Ergebnisse bzw. Entscheidungen & Aktionen, die mit dem Pain bzw. Gain verknüpft sind.

Konzipieren und konkretisieren Sie Lösungen.
Entwickeln Sie Ideen, wie Sie dem Benutzer mit Hilfe von Daten und Analytik helfen können, und sammeln Sie diese auf blauen Notizzetteln im Feld Lösung. Bevor Sie sich vorschnell auf eine Idee festlegen, fragen Sie sich, was es für alternative Lösungen gibt. Erst nachdem Sie die Ideen diskutiert haben, fokussieren Sie auf einen Lösungsansatz und konkretisieren Sie ihn: welche Informationen stellt die Lösung zur Verfügung? Welche Funktionen bietet die Lösung? Schreiben Sie die Antworten auf blaue Zettel.

Evaluieren Sie den Nutzen.
Was ist der Nutzen, der jeweils aus den Informationen und Funktionen entsteht? Schreiben Sie diese auf grüne Notizzettel und platzieren Sie diese in das Feld Nutzen. Am Schluss gleichen Sie die linke und die rechte Seite ab: welche Nutzen (und damit indirekt die Informationen und Funktionen) erfüllen tatsächlich ein Bedürfnis (Pain oder Gain) des Nutzers? Welche Pains & Gains sind von der Lösung abgedeckt? Kurzum: wie hoch ist der Problem-Solution-Fit? Womöglich müssen Sie einen alternativen Lösungsansatz wählen, die aktuelle Lösung nochmals überdenken oder mehrere Lösungen in einer Anwendung oder einem System kombinieren.

Links

Mehr Informationen finden Sie bei Datentreiber.

Mehr Informationen
SKU 381-DATRDK517DE
Größe 118,9 x 84,1 cm (49" x 33")
Versandeinheit 1
Material Synthetisches Papier 210 g/m²
Weight 0.21
Versand Wir versenden in der Regel in 0-2 Tagen mit DHL oder Deutsche Post.
Umsatzsteuer 19 % oder 7 % für EU-Bestellungen Erfolgt die Lieferung in einem EU-Land außerhalb Deutschland, sollten Sie unbedingt Ihre UStId-Nr. auf das entsprechende Feld während Ihrer Bestellung eingeben. Ohne gültige UStId-Nr. sind wir verpflichtet Ihnen 19 % bzw. 7 % MwSt. zu berechnen
Online-Shop Angebot Die Angebote im Online-Shop gelten nur für Firmen, Gewerbetreibende, Freiberufler und Vereine sowie Behörden, Schulen und Universitäten. Alle Preise gelten zzgl. MwSt. für Lieferungen in Deutschland und in EU ohne UmSt.-Id.Nr.

Wir haben von Ihrer IP-Adresse erfahren, dass Sie unseren deutschen Stattys-Shop (www.stattys.com) aus Nordamerika besuchen. Wenn Sie in unserem deutschen Online-Shop bleiben möchten, klicken Sie bitte unten auf "Ablehnen". Wir haben auch einen kleinen USA-Shop (TheNoteboard.com) in Kalifornien, USA mit limitiertem Angebot. Wenn Sie nach Stattys Notes suchen, könnte dies für Sie bequemer sein. Bitte klicken Sie unten auf "Akzeptieren" um direkt zum US-Shop zu gelangen. Wenn Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter sales@stattys.com.